ALLGEMEINE INFOS: EIN- UND AUSZUG

Letztes Update 20.09.2022

Anfahrt - Einzug / Checkin

Ein paar Tage vor dem Phasenstart versenden wir jeweils die Anlieferungsinfos (pro Aussteller ein Zeitfenster): BITTE studiert die Pläne genau. Es ist nicht ganz einfach, sich zurecht zu finden.

 

  • Die Anfahrt mit dem Auto ist sehr sensibel (Stadtpolizei!) und bei über 100 Aussteller:innen enorm wichtig, dass sich alle an die zugeteilte Zeit und die Vorschriften der Anlieferung halten.

  • Da der Platz sehr knapp ist, haltet euch zwingend an die vorgegebenen Anfahrtszeiten.

  • Wichtig: Niemals Waren auf die Vegetationsinseln oder auf der 10m-Fluchtlinie neben der Oper (Rettungsachse!) stellen.

  • Natürlich könnt ihr nach der Hüttenübergabe zu Fuss und mit dem Rolli jederzeit in eure Hütte.

  • Auch hier gelten strickt die Anfahrtswege über die Falken- und Schillerstrasse, wie im Kapitel Unser Daheim: Der Sechseläutenplatz beschrieben.

 

Anreise

  • Bitte zu den euch zugeordneten Zeiten zufahren, denn die Strassen sind viel zu eng für mehr als ein Fahrzeug.

  • Die Anfahrt und Ausfahrt muss immer über Falkenstrasse und Schillerstrasse erfolgen.

  • IMMER erst beim „Check-In“ melden (PUNKT 2) und via Schillerstrasse / Falkenstrasse auf Platz fahren.

  • Das Aussteller:in Team checkt euch ein und bringt euch, nachdem das Depot bezahlt wurde, zur euer Hütte. Ohne vollständige Akonto Zahlung, Check-In und Depot kein Einzug.

  • Achtung: Im Dorf ist es eng und auf Platz wenden geht nicht!

  • Fahrzeuge, die höher als 2.40m sind, können NICHT ins Dorf reinfahren (Lichterketten). Diese können nur bis zum Ablad fahren. Falls der Wagen nicht ins Dorf fahren kann, bitte Handwagen mitnehmen.

Hütteneinzug

  • Die Hausnummern auf dem Platz entsprechen NICHT den Nummern, die wir Euch gesendet haben, um euch zu eurer Hüttenbeschaffenheit zu informieren.

  • Die Hüttennummer geben wir euch, wie zuvor bereits kommuniziert, erst beim Check-in.

  • Bitte denkt daran, dass es eng wird, um die Hütten zu beladen. Plant genug Man-Power, um grosse Gegenstände gegebenenfalls von vorne über die Klappe einzuliefern.

Hütten Infrastruktur

  • Bitte informiert euch nochmals, wo genau in der Hütte man Deko/Wände etc. in der Hütte installieren kann. NIE in die Wände und das Dach nageln oder schrauben. Wenn ihr etwas befestigt, dann NUR an den Balken!

  • Bei starker Verschmutzung oder wenn die Hütte Schäden genommen hat, wird euch der Hüttenbauer eine entsprechende Rechnung zustellen.

  • Pro Hütteneinheit gibt es EINEN Stromanschluss am Stromkasten (max. 20 Meter von der Hütte entfernt). Denkt also daran, lange Kabel mitzubringen.

  • Die Strom Feinverteilung müsst ihr selbst machen. Denkt an Mehrfachstecker und Verlängerungskabel und evtl. Adapter.

  • In der Hütte gibt es keine vorinstallierten Lampen! Damit alle anliefern können, werden viele von euch die Hütte grösstenteils bei geschlossener Klappe einrichten müssen und am Abend auschecken. D.h. ein Baustrahler wäre von Vorteil. Ausserdem wird es schnell dunkel also denkt an ausreichend Licht.

Die persönlichen Anfahrtszeiten werden kurz vor dem Check-In mitgeteilt und sind in der Rubrik Checklisten und Merkblätter zu finden.

Ausfahrt - Auszug / Check-Out

  • Bis zum Auszugsabend müssen alle Umsätze online eingetragen sein, der letzte Tag darf am Tag darauf nachgetragen werden. 

  • Bis zum 27.12. senden alle ihren Rapport (1 Datei) per Email zu.

  • Jede:r Aussteller:in muss für den Standort Bellevue eine eigene Abrechnung vorlegen können.  

  • Grober Ablauf am Check-Out-Tag: Alles abbauen und einpacken -> Putzen (alle Kategorien!): Boden, Aussenklappe und Hüttenwände (innen und aussen) mit einem feuchten Lappen aufnehmen, Abfall in und um die Hütte entsorgen -> Warten bis der Platzchef den Platz freigegeben hat erst dann Auto holen -> alles einladen -> fertig putzen -> Check-Out-Team holen -> Check-Out machen -> wohlverdient heimfahren.

 

Die Rechnungen für evtl. Extrakosten, die Umsatzbeteiligung, Verrechnung von Abzügen, extra Kosten folgen so rasch wie möglich (Ende Wienachtsdorf, ab 10. Januar).
 

EINZUG PHASE 1

Check-In Phase 1 

  • Wichtig: Die Daten können noch ändern.

  • Beim Ersteinzug habt ihr 1-2 Tage, um Eure Hütte zu beziehen.

  • Di. 15.11. Nov: Eigenbauten

  • Mi. 23. Nov: Food Hütten und ein Teil wird bereits am 21./22. Nov die Hütte übernehmen.

  • Mi. 23. Nov: Hüttenübergabe, Einzug und Einrichtung für die Produkt-Hütten

  • Do. 24. Nov: Warenanlieferung (bitte gebt beim Check-in Bescheid, wenn ihr hier nicht mehr mit dem Auto kommen müsst). 

  • Reicht der 23. Nov NICHT, kann beim OK eine Ausnahme beantragt werden und es wird euch ein Slot am 22. Nov zugeteilt.

  • Die Checkins am Di. und Mi. werden zwischen ca. 8:30 – 11 Uhr sein. Reguläre Anlieferungen sind an diesen Tagen erst nach 10:30 Uhr einzuplanen.

  • Am Eröffnungstag am DO. 24.11. müssen ALLE PW's/Autos und Co. spätestens um 11 Uhr vom Platz sein. Ab dann sind nur noch Anlieferungen mit dem Handwagen möglich.

  • Marktstart Wienachtsdorf 2022: 16.30 Uhr

EINZUG PHASE 2

Check-In Phase 2

  • Eure Einzug ist immer am ersten Tag der jeweiligen Phase.

  • Somit immer am Montag und zwar am 05. Dezember und 12. Dezember

  • Die Daten sind extra unter der Woche gewählt, damit möglichst nicht die wichtigsten Wochentage tangiert sind.

  • In den letzten Tagen vor eurem Einzug bekommt ihr eure persönliche Anfahrtszeit (Check-In) fürs Auto.

  • Die Einfahrtszeit wird zwischen 7:30 - 9 Uhr sein. Ihr habt dann Zeit, euch zwischen 7:30 - 11 Uhr einzurichten.

  • Marktstart ist jeweils um 11 Uhr. Die Neueinzüger müssen erst um 12 Uhr bereit sein. Je früher, desto besser!

AUSZUG PHASE 1 UND  PHASE 2

Check-Out Phase 1 und 2

 

  • Am Sonntag, 4. Dezember, 11. Dezember um 20 Uhr (!) enden die Phasen 1 und 2 des Wienachtsdorf 2022.

  • Ein frühzeitiger Abbau ist nicht erlaubt.

  • Auch Zusammenräumen und Ausbauen darf erst ab 20 Uhr stattfinden.

  • Check-Outs finden ab ca. 21.45 bis 23.30 Uhr statt

  • Check-Out start ist sehr vom Wetter abhängig (gutes Wetter = tendenziell viele Besucher:innen = länger bis Platz vom Platzchef freigegeben wird). 

 

Ablauf: Alles abbauen und einpacken -> Putzen (alle!) Boden und Aussenklappe und Hüttenwände feucht aufnehmen, Abfall in und um die Hütte entsorgen -> Auto holen (sofern Platz freigegeben ist) -> alles einladen -> fertig putzen -> Check-Out-Team holen -> Check-Out -> wohlverdient heimfahren.

Erfahrungsgemäss versuchen alle, gleichzeitig direkt am Anfang reinzufahren. Das ist keine gute Idee. Die beste Verteilung entsteht, wenn einfach alle normal abbauen, den Check-Out machen, Depotprotokoll zurück und dann so rasch wie möglich dann alles ins Auto verräumt. Das Check-Out Team informiert euch, wenn ihr mit dem Wagen auf Platz fahren dürft. Bitte haltet euch an diese Vorgabe. Das Check-Out Team wird in den Leuchtvesten im Dorf unterwegs sein und wenn ihr fertig seid, zu euch kommen und euch auschecken.

 

  • Da jeder unterschiedlich lang hat gibt es keine genaue Einfahrtszeit pro Aussteller.

  • Das Check-Out-Team checkt die Hütte (analog einer Wohnungsabnahme):

...Hütte leer, keine Tacker, Nägel oder dergleichen mehr in der Hütte
... Hütte feucht aufnehmen und tip top übergeben, so wir ihr es gerne hättet wenn ihr am nächsten Tag einchecken würdet.

  • Bitte nehmt das Putzmaterial selbst mit, da wir keines vor Ort haben.

  • NEU: Ein Tag NACH dem Check-Out dem OK-Team auf buchhaltung@wienachtsdorf.ch euren detaillierten Umsatzrapport per Email versenden. FOOD und PRODUKTE Kassen-Tagesabrechungen.

  • Bitte vergesst nicht euren Umsatz vom letzten Verkaufstag bis am darauffolgenden Tag um 11 Uhr ins Online-Tool einzutragen.

  • Erinnerung: Einfahrt ins Dorf nur mit Autos unter 2.4 Meter Höhe / sonst werden wir euch vor dem Dorf aufreihen (Handwagen).

  • Vergesst nicht, die An- und Ausfahrtswege zu beachten und eure Freunde und Helfern auch zu informieren.

  • Die Hütten werden am Ende von unserem Vermieter Fjord-Hütten abgenommen. Wenn es zu Nachreinigungen kommen muss oder Reparaturen aufgrund falsch angebrachter Nägel/Schrauben etc. anfallen, werden wir Euch diese weiter verrechnen.

  • Der Sechseläutenplatz-Boden wird ganz am Ende von der Stadt abgenommen. Bis die Hütte nicht entfernt wurde, ist der Boden nicht komplett abgenommen worden. Eventuelle Kosten werden den jeweiligen Ausstellern weiterverrechnet.

Worauf achtet das Aussteller-Tea bei der Hüttenabnahme? So sieht das Abnahmeprotokolle aus.

AUSZUG PHASE 3

Check-Out Phase 3

Am FR. 23. Dez, 22 Uhr ist der gesamte Markt zu Ende. Dies, damit ihr noch die Möglichkeit habt, auszuräumen und Heilig Abend rechtzeitig zuhause zu sein.

 

  • Ein frühzeitiger Abbau ist nicht erlaubt! Auch Zusammenräumen und Ausbauen darf erst ab 22 Uhr stattfinden.

  • Auch Zusammenräumen und Ausbauen darf erst ab 22 Uhr stattfinden. (!!!)

  • Je nach Anzahl Besucher auf Platz gibt der Platzchef den Platz frei (vor 23 Uhr wird das nicht der Fall sein.

  • Check-Out ALLE "Produkte- sowie Produkt Food-Stände" findet am 23.12. von (voraussichtlich) 23 Uhr bis 01 Uhr statt.

  • Check-Out ”Food zum direkten Verzehr” in der Nacht vom 23.12. und Ausnahmen am 24.12. von 9:30 bis 12:30 Uhr, letzte Abnahme erfolgt um 13 Uhr.

  • Bitte am 23.12. alle verderblichen Waren rausmachen. Stromabbau erfolgt ab dem 24.12. 

 

Ablauf: Alles abbauen und einpacken -> Putzen (alle!) Boden und Aussenklappe und Hüttenwände feucht aufnehmen, Abfall in und um die Hütte entsorgen -> Auto holen (sofern Platz freigegeben ist) -> alles einladen -> fertig putzen -> Check-Out-Team holen -> Check-Out -> wohlverdient heimfahren

 

Am letzten Tag kann bei trockenem Wetter im Dorf viel los sein und vor 23:30 Uhr darf mit dem Auto voraussichtlich nicht auf Platz und schon gar nicht ins Dorf gefahren werden. Erfahrungsgemäss versuchen alle, gleichzeitig direkt am Anfang reinzufahren. Das ist keine gute Idee. Die beste Verteilung entsteht, wenn einfach alle normal abbauen, den Checkout machen, Depot zurück und dann so rasch wie möglich dann alles ins Auto verräumt. Das Check-Out Team informiert euch, wenn ihr mit dem Wagen auf Platz fahren dürft. Bitte haltet euch an diese Vorgabe. Das Check-Out Team wird in den orangen Vesten im Dorf unterwegs sein und wenn ihr fertig seid, zu euch kommen und euch auschecken.

  • Da jeder unterschiedlich lang hat gibt es keine genaue Einfahrtszeit pro Aussteller.

  • Das Check-Out-Team checkt die Hütte (analog einer Wohnungsabnahme):

...Hütte leer, keine Tacker, Nägel oder dergleichen mehr in der Hütte
... Hütte feucht aufnehmen und tip top übergeben, so wir ihr es gerne hättet wenn ihr am nächsten Tag einchecken würdet.

  • Bitte nehmt das Putzmaterial selbst mit da wir keines vor Ort haben.

  • Bitte vergesst nicht euren Umsatz vom letzten Verkaufstag bis am darauffolgenden Tag um 11 Uhr ins Online-Tool einzutragen.

  • Erinnerung: Einfahrt ins Dorf nur mit Autos unter 2.4 Meter Höhe / sonst werden wir euch vor dem Dorf aufreihen (Handwagen). Vergesst nicht, die An- und Ausfahrtswege zu beachten und eure Freunde und Helfern auch zu informieren.

  • Die Hütten werden am Ende von unserem Vermieter Fjord-Hütten abgenommen. Wenn es zu Nachreinigungen kommen muss oder Reparaturen aufgrund falsch angebrachter Nägel/Schrauben etc. anfallen, werden wir Euch diese weiter verrechnen.

  • Der Sechseläutenplatz-Boden wird ganz am Ende von der Stadt abgenommen. Bis die Hütte nicht entfernt wurde, ist der Boden nicht komplett abgenommen worden. Eventuelle Kosten werden den jeweiligen Ausstellern weiterverrechnet.

Worauf achtet das Aussteller-Tea bei der Hüttenabnahme? So sieht das Abnahmeprotokolle aus.

 

Wie weiter?
Ihr seid ein Food Aussteller und denkt nicht in die Kategorie „Reinigung“ zu fallen (z.B. Cupcakes), dann stellt uns einen Antrag, dass wir euch als letztes am 23.12. anstatt am 24.12. auschecken -> Bitte Email an das OK bis 22.12. Mittag.


Wichtig: Alle Waren von allen inkl. Heizöfen, loses Material MÜSSEN am 23.12. nach dem Markt aus der Hütte und weg vom Sechseläutenplatz gebracht werden. Die Stromkabel müssen von allen Geräten abgehängt werden da diese bereits am 24. in der Früh vom Elektriker-Team abgebaut werden. Wer seine Hüttenabnahme nicht macht, bekommt CHF 300 in Rechnung gestellt. Wie auch eventuelle Reparaturkosten. 
 

Die Rechnungen für die Umsatzbeteiligung, evtl. Weiterverrechnung der Teppich-Kosten der Stadt sowie Stromverteiler und Stromadapter folgen so rasch wie möglich, bzw. ab dem 10. Januar).
 

Die Endabrechnung sowie eine Auswertung für 2023 wird darauf basieren. Gute Umsätze weisen auf eine hohe Akzeptanz der Kunden hin. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit ist für uns Voraussetzung für zukünftige Anlässe.

TÄGLICHE ANLIEFERUNGEN

Unter den Phasen

  • Tägliche Anlieferungen sind möglich von 8 - 10 Uhr.

  • Um 10 Uhr müssen alle PW's ausnahmslos vom Platz sein - aus dem Dorf und auch ganz weg vom Sechseläutenplatz.

  • Wer später wegfährt, gefährdet das ganze Wienachtsdorf, wird abgemahnt und bekommt ein Depotabzug.

  • An- und Wegfahrt sind ausnahmslos immer über die Falkenstrasse und Schillerstrasse!

  • Fahrzeuge, die höher als 2.40m sind, können NICHT weiter als bis zum Ablad fahren. Falls der Wagen nicht ins Dorf fahren kann bitte selbst Handwagen mitnehmen.

  • Erinnerung: Niemals Waren auf die Vegetationsinseln oder im 10m-Fluchtkorridor (= Rettungsachse!) zwischen der Eisbahn und der Oper stellen.

AN- UND ABFAHRTSPLÄNE

anfahrt2.png
anfahrt3.png
anfahrt4.png
anfahrt5.png
anfahrt6.png